Veranstaltungen  

Sa Jul 08 @18:00 - 23:00
Barbecue / Grillen
Sa Dez 09 @18:30 -
50 Jahre Gymnastik im TSV
   

TT - Heimspiele  

Keine Termine
   

Bericht 10.06.07

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
Details

SG Niedernjesa/Reiffenhausen - SG Staufenberg II 7:0 (3:0)

Die SG Niedernjesa/Reiffenhausen schloss die Saison 2006/2007 mit einem klaren Sieg ab, bei dem es auch den ein oder anderen guten Spielzug zu sehen gab. Vor Spielbeginn wurde es für einen Moment ruhig im seit langem nicht mehr so gut besuchten Waldstadion: Michael Nitschke beendete seine aktive Laufbahn als Fußballspieler. Rolf Hildebrandt dankte Michael für seine Treue zur Mannschaft und seine Standhaftigkeit, sich auch von schweren Verletzungen nicht unterkriegen zu lassen. Er überreichte ihm im Namen von Mannschaft und Verein ein kleines Präsent. Kurz darauf begann die Partie, in der das Heimteam sofort Druck auf das Staufenberger Tor ausübte und auf den Führungstreffer drang. Nur sehr vereinzelt sorgten Konter der Gäste für Gefahr vor dem Tor von Raymondo Appenrodt. Leider wurde der Sturmlauf der SG Niedernjesa/Reiffenhausen nicht belohnt. Marcel Matthies, Christian Lenk, Fabrice Klein und Michael Brämer ließen beste Torchancen aus. Es hätte schon längst 5:0 stehen können, als Klaus Bermond endlich seine Mannschaft erlöste und in der 33. Minute zur Führung traf. In diesem Moment schien der Knoten dann aber geplatzt. In der 40. Minute baute Fabrice Klein auf 2:0 aus und nur weitere drei Minuten später erzielte Michael Brämer das 3:0. Mit der geretteten Halbzeitführung von drei Toren konnte die Mannschaft letztlich doch noch ganz gut leben. Somit konnten die Gastgeber die zweite Spielhälfte etwas ruhiger angehen lassen, ohne ihre Überlegenheit abzulegen. In der 49. Minute verließ Michael Nitschke den Platz. Nach mehr als dreißig Jahren aktiver Fußballzeit endete für ihn eine unvergleichbare Laufbahn beim TSV Reiffenhausen. Ein bewegender Moment für Michael und alle, die ihn während dieser Zeit begleitet haben. Bei seiner Auswechslung gab es Applaus und Standing Ovations. In der 56. Minute konnte Fabrice Klein seinen zweiten Treffer des Tages gegen eine nahezu wehrlose Mannschaft aus Staufenberg erzielen. Obwohl die Begegnung entschieden war, zeigte die Spielgemeinschaft aus Niedernjesa und Reiffenhausen, dass sie Spaß am Fußballspielen und ließ teilweise gute Kombinationen erkennen. So konnte Fabrice Klein in der 73. Minute zum 5:0 abschließen. Auch Marcel Matthies war ein Treffer vergönnt. Nach 80 Spielminuten brach der Bann und er traf zum 6:0. Eine Erlösung nach den vielen vergebenen Torchancen in Hin- und Rückspiel gegen die SG Staufenberg. Den Schlusspunkt setzte Kapitän Christian Lenk mit einem Billard-Tor. Sein Schuss prallte zunächst an den rechten, dann an den linken Torpfosten und landete letzten Endes im Tor. Das 7:0 war auch das Endergebnis. Ein ordentlicher Abschied aus dem Spieljahr, der toremäßig wie in so vielen Spielen deutlich höher hätte ausfallen können.

Aufstellung:
Raymondo Appenrodt - Michael Nitschke (Frank Bermond), Nils Freiling, Karsten Ehlers - Heinz Linne, Christian Lenk, Sven Lübbe (Holger Mecke), Fabrice Klein, Marcel Matthies (Torsten Kaiser) - Michael Brämer (Daniel Klute), Klaus Bermond

Tore:
1:0 Klaus Bermond (33.), 2:0 Fabrice Klein (43.), 3:0 Michael Brämer (43.), 4:0 Fabrice Klein (56.), 5:0 Fabrice Klein (73.), 6:0 Marcel Matthies (80.), 7:0 Christian Lenk (82.)

Gelbe Karten:
Klaus Bermond

   
Besucherstatistik: Heute 10 || Gestern 24 || Woche 93 || Monat 1220 || Insgesamt 67272
© TSV Reiffenhausen @2012 V4

Login

Bitte melde Dich am System an, um z.B. Beiträge, Veranstaltungen, etc. zu verfassen