Veranstaltungen  

   

TT - Heimspiele  

Keine Termine
   

Bericht 15.04.07

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
Details

SG Niedernjesa/Reiffenhausen - SC BW Friedland II 10:0 (6:0)

Der Sieg der Spielgemeinschaft über den Tabellenletzten war zu keiner Zeit gefährdet. Die Pflichtaufgabe wurde erfüllt, mehr aber auch nicht. Die Gastgeber hätten problemlos mindestens doppelt so viele Tore schießen können, standen sich aber selbst im Weg. Es dauerte nur acht Minuten bis Thomas Seewe den Führungstreffer erzielte, Sturmpartner Michael Brämer legte in der 10. Minute zum 2:0 nach. Dann passierte gut zwanzig Minuten relativ wenig, das Spiel plätscherte vor sich hin. Die SG-Spieler semmelten einen Ball nach dem anderen über oder neben das Tor. Die Abwehr war kaum gefordert, Torwart Raymondo Appenrodt komplett arbeitslos. Doch dann ging es plötzlich hoch her. Aus dem Nickerchen aufgewacht schoss die SG Niedernjesa/Reiffenhausen innerhalb von drei Minuten drei Tore. Klaus Bermond traf in der 31. Minute zum 3:0, Fabrice Klein versenkte direkt im Anschluss zum 4:0 und Kapitän Christian Lenk erhöhte wiederum nur eine Minute später mit einem tollen Schuss auf 5:0. Spätestens nach diesem Paukenschlag war das Spiel gelaufen. Die Gäste aus Friedland gaben sich nun völlig auf und zogen sich tief in die eigene Hälfte zurück. Wenige Minuten vor der Pause konnte Thomas Seewe noch mal die Abwehrreihe durchbrechen und mit seinem zweiten Treffer des Tages den Halbzeitstand von 6:0 klar machen. Im zweiten Durchgang traf Sven Lübbe in seinem ersten Pflichtspiel 2007 zum 7:0. Die Friedländer spielten überhaupt nicht mehr mit, so dass es für die Spielgemeinschaft schwer wurde, ein halbwegs ordentliches Spiel zu bieten. Ein Handspiel im Strafraum der Gäste hatte einen Elfmeter zur Konsequenz, den Christian Lenk sicher verwandelte. Das Spiel auf ein Tor setzte sich fort. Raymondo Appenrodt war ganz alleine in der eigenen Hälfte und hätte sich vielleicht etwas zu lesen mitnehmen sollen. Er sollte bis zum Spielende den Ball nicht mehr berühren. Vorne wurde eine Chance nach der anderen vergeben. Dann gelang Sven Lübbe doch noch sein zweiter Treffer in der 74. Minute. Mit dem Schlusspfiff stellte Fabrice Klein, der ebenfalls im Doppelpack traf, den Endstand von 10:0 her. Das schöne Wetter hatte etwa 20 Zuschauer ins Waldstadion gelockt, die einen souveränen, aber spielerisch gruseligen Heimsieg sahen. Klaus Bermond fasste das Spiel sehr treffend zusammen: "Mit Fußball hat das ja nichts zu tun hier!" Dem war nichts mehr hinzuzufügen. Für Friedland hat diese Leistung gereicht, doch im kommenden Topspiel gegen Türkgücü Münden II wird man andere Geschütze auffahren müssen.

Aufstellung: Raymondo Appenrodt - Michael Nitschke (Frank Bermond), Kai Lingnau, Holger Mecke (Björn Rittstieg) - Heinz Linne (Daniel Klute), Fabrice Klein, Christian Lenk, Sven Lübbe, Klaus Bermond - Michael Brämer, Thomas Seewe

Tore: 1:0 Thomas Seewe (8.), 2:0 Michael Brämer (10.), 3:0 Klaus Bermond (31.), 4:0 Fabrice Klein (32.), 5:0 Christian Lenk (33.), 6:0 Thomas Seewe (39.), 7:0 Sven Lübbe (50.), 8:0 Christian Lenk (65. HE), 9:0 Sven Lübbe (74.), 10:0 Fabrice Klein (90.)
   
Besucherstatistik: Heute 6 || Gestern 11 || Woche 88 || Monat 251 || Insgesamt 70062
© TSV Reiffenhausen @2012 V4

Login

Bitte melde Dich am System an, um z.B. Beiträge, Veranstaltungen, etc. zu verfassen