Veranstaltungen  

   

TT - Heimspiele  

Fr Okt 27 @20:00 - 22:00
Kreisliga Herren
Sa Okt 28 @17:00 - 19:00
3. Kreisklasse Herren
Fr Nov 03 @20:00 - 22:00
1. Kreisklasse Herren
Fr Nov 10 @20:00 - 22:00
Kreisliga Herren
Sa Nov 18 @17:00 - 19:00
3. Kreisklasse Herren
   

Bericht 28.05.07

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
Details

FSV Benterode - SG Niedernjesa/Reiffenhausen 3:1 (3:1)

Klasse gespielt, aber leider verloren! Die Spielgemeinschaft zeigte sich beim bereits feststehenden Staffelsieger hochüberlegen und hätte zumindest ein Remis verdient gehabt, doch wie schon so oft entschied die eigene Abschlussschwäche das Spiel. Zum Beginn war die Partie relativ ausgeglichen, beide Mannschaften tasteten sich erst einmal ab. Nennenswerte Torchancen waren nicht zu verzeichnen. Karsten Ehlers hatte den Benteröder Stürmer Dennis Pfordt, der früher für die Bezirksligamannschaft der SG Staufenberg auf Torejagd gegangen war, über das ganze Spiel sehr gut im Griff. Die erste erwähnenswerte Aktion war die Auswechslung von Gästetorwart Raymondo Appenrodt. Nach einer Viertelstunde wurde Raymondo schwindelig, er sah nur noch bunte Kreise. Für ihn kam Daniel Klute ins Spiel. Nach 23 Minuten kam der FSV Benterode zu seiner ersten Tormöglichkeit. Nach einer Ecke segelte Klute am Ball vorbei, Kai Lingnau köpfte überrascht auf das eigene Tor zu und Christian Lenk konnte das Unglück nicht mehr abwenden. So besorgte ein Eigentor die Führung für die Gastgeber. Die Spielgemeinschaft zeigte sich nicht geschockt. Direkt nach dem Anstoß erkämpfte sie sich einen Eckball, den Kapitän Christian Lenk in einer etwas unübersichtlichen Situation wohl direkt verwandelte. Von nun an ging das Spiel hin und her, allerdings ohne dass großartige Torchancen dabei heraussprangen. Nach einer Flanke von Benterode in der 31. Minute schien deren Angriff eigentlich geklärt, doch irgendwie landete der Ball dennoch zur 2:1 Führung für das Heimteam im Netz. In der Folge entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Die SG Niedernjesa/Reiffenhausen agierte sehr druckvoll, fesselte Benterode in der eigenen Hälfte und fuhr einen Angriff nach dem anderen. Nach einer Ecke landete ein Kopfball von Fabrice Klein an der Latte, kurz darauf konnte der Torwart der Benteröder einen Schuss von Christian Lenk gerade noch abwehren. Aus dieser Drangphase entwickelte sich jedoch leider nichts Zählbares und so kam es, wie es kommen musste: In der zweiten Minute der Nachspielzeit der ersten Halbzeit entstand nach einer schlechten Absprache in der SG-Defensive aus einer eigentlich ungefährlichen Situation der 3:1-Führungstreffer für den FSV Benterode. Nach diesem Tor wurde das Spiel nicht mehr angepfiffen und es ging mit diesem Ergebnis in die Pause. Nachdem sich die etwas erhitzten Gemüter auf Seiten der Gäste über die eigenen Fehler abgekühlt hatten, startete die Spielgemeinschaft einen Sturmlauf auf das Tor der Gastgeber, der die gesamte zweite Halbzeit nicht abreißen sollte. Das Spiel wurde breit gemacht, die Pässen kamen an, es ergaben sich gute Tormöglichkeiten. In der Defensive stand man mit Libero Michael Nitschke sehr kompakt, Manndecker Karsten Ehlers meldete Topstürmer Dennis Pfordt komplett ab. Wie so oft in dieser Saison konnte die Spielgemeinschaft aus ihrer hohen Überlegenheit kein Kapital schlagen. Teils unglücklich, teils fahrlässig wurde beste Einschussmöglichkeiten vergeben. Marcel Matthies, Michael Brämer und Fabrice Klein bekamen den Ball einfach nicht über die Linie. Die Konter der Gastgeber wurde mit einer Ausnahme sehr gut abgefangen und in eigene Angriffe umgewandelt. Leider war der SG kein weiterer Treffer vergönnt, der das Spiel mit Sicherheit zum Kippen gebracht hätte. Daher blieb es am Ende beim mehr als glücklichen 3:1-Sieg für den Aufsteiger aus Benterode. Die Spielgemeinschaft konnte sich mit Ausnahme der mangelnden Treffsicherheit nicht viel vorwerfen. Sie war kurz davor, den ungeschlagenen Tabellenführer in die Knie zu zwingen. So bleibt ein kämpferisch und spielerisch guter Auftritt, der nicht belohnt wurde.

Aufstellung: Raymondo Appenrodt (Daniel Klute) - Michael Nitschke, Kai Lingnau (Holger Mecke), Karsten Ehlers - Heinz Linne (Torsten Kaiser), Christian Lenk, Sven Lübbe, Fabrice Klein, Marcel Matthies - Michael Bärmer, Klaus Bermond

Tore: 1:0 Kai Lingnau/Christian Lenk (23. ET), 1:1 Christian Lenk (24.), 2:1 (31.), 3:1 (45.+)

Gelbe Karten: Michael Nitschke
   
Besucherstatistik: Heute 5 || Gestern 15 || Woche 20 || Monat 307 || Insgesamt 69182
© TSV Reiffenhausen @2012 V4

Login

Bitte melde Dich am System an, um z.B. Beiträge, Veranstaltungen, etc. zu verfassen